Now Reading
Tipps und Ideen für das perfekte Vorspiel beim Sex

Tipps und Ideen für das perfekte Vorspiel beim Sex

Paar beim Sex Vorspiel

Sex macht Spaß. Er ist aufregend. Er ist heiß. Und ein intensives Vorspiel macht Sex sogar noch besser! 

Für viele besteht das Vorspiel aber nur aus ein paar notwendigen Zärtlichkeiten, die vor dem Geschlechtsverkehr eben routiniert ausgetauscht werden. Dabei kann das Vorspiel doch noch so viel mehr sein. Unsere Tipps und Anregungen verraten euch, was ein raffiniertes und geiles Vorspiel ausmacht und verleihen eurer Phantasie Flügel.

Vorteile eines sexy Vorspiels

Ganz nüchtern betrachtet bereitet das Vorspiel den Körper auf den eigentlichen Geschlechtsverkehr vor. Es bringt euch in Stimmung und versetzt euren Körper in Erregung. Es ist ein Warm-Up für alles, was danach kommt. 

Hierin liegt übrigens auch der Unterschied zum Petting: Während es nach dem Vorspiel noch weitergeht, bleibt es beim Petting beim „Fummeln“ und „Rummachen“.

Dennoch ist ein gutes Vorspiel mehr als nur ein simpler Appetitanreger oder die Ouvertüre zu dem eigentlichen Hauptprogramm. Stattdessen verdient es viel mehr Aufmerksamkeit, denn es dient dem lustvollen Erkunden des Körpers der Sexpartner*innen und deren Bedürfnisse. Es  bietet den perfekten Zeitpunkt um herauszufinden, was gefällt und wo die erogenen Zonen liegen – nicht nur die der Sexpartner*innen, sondern auch die eigenen! 

Welche Wünsche, welche Phantasien habt ihr? Beim erotischen Vorspiel könnt ihr das erforschen.

Körperliche und emotionale Nähe

Beim Sex ist das Vorspiel zudem ein ganz intimer Moment eurer Zweisamkeit. Es ist der Moment, in dem ihr euch aufeinander einlasst und euch fallen lassen könnt. Im Vorspiel spielt nämlich nicht nur das Begehren eine Rolle, sondern auch Liebe und Vertrauen. Die körperliche Nähe beim Vorspiel schafft daher auch emotionale Nähe. 

Paar hat heißes Vorspiel
Je mehr Zeit ihr euch für das Vorspiel nehmt desto besser wird der Sex (Foto: mikeforemniakowski – Shutterstock.com)

Je mehr Zeit ihr euch für das Vorspiel nehmt und je mehr Aufmerksamkeit ihr euch schenkt, desto näher könnt ihr euch auch kommen. Und desto besser wird auch der Sex.

Übrigens: Es ist ein weitverbreitetes Vorurteil, dass hauptsächlich Frauen ein langes Vorspiel benötigen. Auch das andere Geschlecht profitiert davon und was Männer beim Vorspiel mögen, unterscheidet sich kaum von weiblichen Vorlieben. Unsere Anregungen und Ideen fürs Vorspiel sind deswegen für beide Geschlechter geeignet.

Tipps für ein gutes Vorspiel

Das sexuelle Vorspiel hat viele Facetten. Es kann wild sein oder zärtlich, innig oder auch fordernd, überraschend oder sogar ungewohnt. Und es schadet auch nicht, wenn ihr dabei albern seid. Humor ist meistens sexy!

Hier sind noch einige weitere Tipps, die euer Vorspiel zu einem intensiven Erlebnis machen werden:

  • Kümmert euch wirklich um eure Sexpartner*innen und macht nichts, nur weil ihr euch Gegenleistungen erhofft.
  • Nehmt euch Zeit.
  • Setzt euch nicht unter Druck – ihr müsst niemanden etwas recht machen oder beweisen.
  • Lasst Nähe und Intimität zu.
  • Erlaubt euch, loszulassen und euch fallen zu lassen.

Und ganz wichtig: Beim Vorspiel gibt es keinen Plan oder gar Vorgaben nach Lehrbuch. Es gibt nicht DAS eine richtige Vorspiel. Erlaubt ist, was gefällt – solange es euch beiden gefällt!

Zehn Ideen und Anregungen für ein heißes Vorspiel

Das Vorspiel kann im Prinzip jegliche sexuelle Aktivität sein, die letztlich zum Geschlechtsverkehr führt. Streicheln, Küssen, Oralsex – alles, was euch in Fahrt bringt. Euch fehlen noch ein paar Ideen für das Vorspiel? Um das Feuer der Leidenschaft zu entfachen, gibt es hier ein paar Anregungen.

1) Mit Worten berühren

Frau beim Sexting
Mit Sexting kann man sich gegenseitig heiß machen (Foto: carballo – Shutterstock.com)

Ein erregendes Vorspiel beginnt schon vor den ersten Küssen oder Berührungen. Mit den richtigen Worten könnt ihr euren Partner oder eure Partnerin ebenfalls richtig heiß machen. 

Schickt euch im Laufe des Tages beispielsweise heiße Textnachrichten – dafür gibt es mittlerweile sogar schon einen eigenen Begriff: Sexting. Oder flüstert euren Partner*innen während eines Dates ins Ohr, auf was ihr jetzt Lust hättet. Den Dirty Talk könnt ihr dann, wenn es schon zur Sache geht, gerne noch weiterführen.

2) Tiefe Blicke zuwerfen

Mann und Frau schauen sich tief in die Augen
Sexuelle Erregung mittels intensiver und tiefer Blicke (Foto: LightField Studios – Shutterstock.com)

Gerade in einer längeren Partnerschaft, vergisst man oft, wie intensiv und heiß die tiefen Blicke zu Beginn waren. Mit bloßem Blick habt ihr euch da schon ausgezogen! Holt euch dieses Gefühl zurück. Nehmt eure Partner*innen wieder wirklich wahr, zeigt ihnen durch eure Blicke, wie begehrenswert sie für euch sind.

Haltet den Blickkontakt auch während ihr euch berührt. Zeigt dem anderen das Feuer der Leidenschaft, das in euren Augen lodert. Sexuelle Erregung zeigt sich tatsächlich durch eine Erweiterung der Pupillen. Die Augen wirken groß und dunkel – ist euch das schon einmal aufgefallen?

3) Optische Reize setzen

Frau zieht ihr Dessous beim Vorspiel aus
Dessous und ein Striptease machen Lust auf mehr (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Nicht nur sexy Kleidung oder raffinierte Dessous können ein Anturner sein, sondern auch das Fallenlassen eben dieser. Es muss natürlich kein perfekt choreographierter Striptease sein, um die Sexpartner*innen anzuheizen. Eine Frau kann sich beim Vorspiel für den Mann beispielsweise lasziv die Strümpfe abstreifen oder bei einem Vorspiel für sie öffnet der Mann langsam Knopf für Knopf seines Hemdes.

Sehr erregend ist es auch, wenn sich euer Gegenüber selbst berührt und ihr zum bloßen Zuschauer werdet.

4) Intensive Küsse austauschen

Mann und Frau beim Zungenkuss Vorspiel
Intensive Küsse sind das ideale Vorspiel (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Ein schnelles Bussi zum Abschied, ein Küsschen zur Begrüßung. Lustvolle Zungenküssen werden in langen Beziehungen oftmals zur Nebensache. Dabei sind diese intensiven erotischen Küsse das ideale und sexy Vorspiel. Nehmt euch wieder die Zeit für ausgiebige erotische Zungenspiele. Küssen ist auch gesund!

Wann habt ihr das letzte Mal wie wild geknutscht? Führt das Vorspiel fort, indem ihr den gesamten Körper eurer Partner*innen mit Küssen bedecken.

5) Auf Körper-Erkundungstour gehen

Frau erkundet Körper ihres Partners beim Vorspiel
Erkundet den Körper des Gegenübers (Foto: Volodymyr Tverdokhlib – Shutterstock.com)

Nehmt euch die Zeit, den Körper eurer Bettgefährte*innen zu erkunden und zu erobern. Ob mit Händen, Lippen oder der Zunge – das sei euch überlassen. Beginnt mit zarten Berührungen und steigert nach und nach den Druck und die Geschwindigkeit. 

Kennt ihr wirkliche alle erogenen Zonen eurer Partner*innen? Davon gibt es nämlich weitaus mehr als nur die offensichtlichen, probiert es bspw. mal mit den Füßen oder dem Hals.

6) Heiße Vorspiel-Massagen

Frau massiert ihren Mann
Eine heiße Massage macht Lust auf mehr (Foto: oneinchpunch – Shutterstock.com)

Vielleicht hat euer Partner oder eure Partnerin einen stressigen Arbeitstag hinter sich und braucht noch ein bisschen mehr Zeit, um in Stimmung zu kommen. Dann ist es ideal, eine erotische Massage in das Vorspiel einzubauen. 

Sie hilft nicht nur beim Entspannen und Abschalten, sondern auch, um sich auf den Partner oder die Partnerin einzulassen. 

Auch interessant
Sex-Fasten

Beginnt bspw. mit einer Massage des Rückens. Entlang der Wirbelsäule laufen nämlich Nervenbahnen, die Berührungen dort besonders angenehm und anregend machen. Lasst eure Hände dann wandern, über die Pobacken und Oberschenkel bis zu den Zehen. 

Und noch ein Tipp: verwendet für die Massage ein gut duftendes Öl. Das stimuliert noch mehr.

7) Feucht-fröhliches Badevergnügen

Paar trinkt Champagner in der Badewanne
Die Badewanne eignet sich bestens für das Vorspiel (Foto: Lucky Business – Shutterstock.com)

Sex in der Badewanne oder unter der Dusche klingt oft heißer als er dann wirklich ist. Manchmal ist die Badewanne zu klein, der Boden rutschig oder in der Dusche muss man sich artistisch verrenken. 

Für ein raffiniertes Vorspiel aber sind die Orte ideal. Das warme Wasser entspannt, die Haut ist feucht, man kann sich gegenseitig liebkosen, sich einseifen und mit Schaumblasen spielen.

8) Das Happy End kommt später

Frau beim Oralsex
Oralsex als Vorspiel (Foto: PinkCoffee Studio – Shutterstock.com)

Auch Oralsex und „Handarbeit“ können Bestandteile des Vorspiels sein. Hier unterscheidet sich nun aber tatsächlich das Vorspiel beim Mann vom Vorspiel der Frau. Denn während die Frau dabei schon einen ersten Orgasmus erleben kann, geht es beim Mann eher darum, das Happy End noch hinauszuzögern. 

Macht euren Partner mit Mund oder Hand heiß und hört dann rechtzeitig mit diesen intimen Berührungen wieder auf. Das Teasen wird euch beide wild machen.

9) Neues ausprobieren: Spielzeuge, Dessous, Rollenspiele

Frau hat Sextoy in der Hand
Sextoys eignen sich auch gut für das gemeinsame Vorspiel (Foto: Oleg Elkov – Shutterstock.com)

Das Vorspiel ist perfekt, um Neues auszuprobieren und überraschend zu sein. Ihr könnt Sextoys in euer Spiel einbauen, euch mit Federn streicheln oder neue Dessous tragen. 

Ihr könnt aber auch heiße Rollenspiele oder, wenn beidseitiges Interesse besteht, Bondage ausprobieren. Ein raffiniertes Vorspiel ist die beste Methode, um auch den Sex noch aufregender zu gestalten. 

10) Lustförderndes Picknick im Bett

Paar isst süßen Snack im Bett
Lustfördernde Nahrungsmittel beim Vorspiel (Foto: VGstockstudio – Shutterstock.com)

Bestimmte Nahrungsmittel wirken wie natürliche Aphrodisiaka. Schokolade gehört zum Beispiel dazu, aber auch Austern und scharfe Gewürze wie Ingwer oder Chili. Die sorgen nämlich für eine gute Durchblutung – auch in besonderen Körperregionen. Wie wäre es also einmal mit einem Picknick im Bett?

Samantha aus der Serie Sex and the City geht da sogar noch einen Schritt weiter. Sie bietet sich ihrem Partner sozusagen als Teller an und richtet delikates Sushi auf ihrem nackten Körper an. Wenn ihr nicht ganz so weit gehen wollt, greift lieber zur Sprühsahne. Damit lassen sich Brustwarzen wunderbar garnieren und dann wieder sauber lecken.

Ein Loblied auf das Vorspiel

Oft bekommt das Vorspiel in unserem Liebesleben nicht genug Aufmerksamkeit. Leider. Denn es sorgt nicht nur für ein heißeres Sexleben, sondern auch für einen intensiveren Orgasmus. Es stimuliert nicht nur den Körper über alle Maße, sondern sorgt zudem für mehr Intimität und Nähe zwischen den Sexpartner*innen. 

Das Vorspiel hilft also beiden dabei, sich zu entspannen und loszulassen. Und ist der Kopf dann derart frei, kann man sich auch besser hingeben und den Sex genießen.


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18