Now Reading
Blowjob – so wird Oralsex für IHN zum Highlight!

Blowjob – so wird Oralsex für IHN zum Highlight!

Frau imitiert Blowjob mit Lollipop

Männer LIEBEN Oralverkehr! Zumindest passiv, wenn sie sich zurücklehnen und die Aussicht bei einem heißen Blowjob genießen können. Du fragst dich, was daran so toll ist, wenn du ihm „einen bläst”? Er genießt bei deinen Zungenspielen Dominanz und Macht, während du ihn bedienst. Wir haben die besten Tipps für einen unvergesslichen Blowjob zusammengefasst!

Was ist ein Blowjob?

Ein Blowjob oder auch Fellatio bzw. Französisch ist eine Sexpraktik, bei der eine andere Person den Penis mit Mund, Zunge und Lippen verwöhnt: Oralsex für den Mann! Den Begriff Blowjob solltest du allerdings nicht wortwörtlich nehmen, denn beim oralen Verwöhnprogramm für IHN geht es nicht um „Blasen”, sondern um „Saugen” – wie das Wort „Fellatio” (lateinisch fellare, „saugen”) schon andeutet. 

Neben dem Saugen sind auch Lecken, Küssen und sanftes (!) Knabbern Blowjob-Skills, die du im Repertoire haben solltest, wenn du deinem Gegenüber etwas Gutes tun willst. Mit Blasen hat das Ganze also wirklich nichts zu tun! 

Vermutlich kommt der Begriff „Blowjob” von der englischen Bezeichnung für die Arbeit von Sexarbeiterinnen: „below job”. Laut dem „Journal of Reproductive Immunology“ hat Oralsex nicht nur einen lustbefriedigenden, sondern auch einen biologischen Grund: Durch das Sperma wird die DNA des Mannes aufgenommen und der Körper kann sich daran gewöhnen. 

„Französisch” ist eine beliebte Sexfantasie

Übrigens ist der Blowjob die beliebteste Sexfantasie! Das geht aus einer Umfrage des Erotik-Online-Shops Amorelie hervor. In dieser wurden 2.000 Frauen und Männer zu ihrem Sexleben befragt. 

Frau zieht Hose des Mannes aus für Blow Job
Laut einer Umfrage lieben es 91 Prozent aller befragten Männer, einen Blowjob zu bekommen (Foto: oneinchpunch – Shutterstock.com)

Du denkst, dass Fellatio eine reine „Männerfantasie” ist? Nicht ganz, denn 62 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer gaben an, dass Oralsex DIE Sexfantasie schlechthin für sie ist. 52 Prozent der männlichen Teilnehmer und 46 Prozent der weiblichen Befragten haben sich bereits schlaugemacht, wie sie ihren Freund oder Partner am besten oral befriedigen können. Wenig überraschend: 91 Prozent der Männer LIEBEN Blowjobs! 

Wie sieht`s bei den Frauen aus? Die sind nicht ganz so euphorisch: Nur 70 Prozent der Befragten stehen darauf, es ihrem Partner mit dem Mund zu machen. Jede fünfte Frau macht es sogar nur ihrem Freund zuliebe. Das könnte womöglich auch an fehlenden Blowjobs-Skills liegen. Aber gibt es DIE perfekte Fellatio? Wenn du dich das fragst, haben wir heiße Tipps für einen richtig guten Blowjob für dich!

Der perfekte Blowjob für Einsteiger*innen? So geht's!

Kleiner Spoiler: den einen perfekten Blowjob gibt es nicht! Wie lustvoll und befriedigend er am Ende ist, hängt nicht von Blowjob-Tutorials ab, sondern von DEINER Lust auf Fellatio. Wenn du wirklich darauf stehst und mit allen Sinnen bei der Sache bist, dann gibt es für deinen Freund oder Partner nichts, was erregender ist.

Für deinen ersten Blowjob ist es aber ratsam, wenn du einen roten Faden hast und dieser Anleitung folgst. Dann ist es entspannender für dich! Womit wir auch schon bei Punkt 1 von 5 wären:

Entspannung ist alles beim Blowjob

Such dir eine bequeme Position, in der du mit deinem Liebsten Augenkontakt hast und ihr euch gegenseitig berühren könnt. Beim direkten Feedback bekommst du schnell mit, was ihm gefällt und was nicht.

„Kiss me” beim französischen Sex

Frau beim Oralsex
Küsse sind ein gutes Mittel, um den Blowjob einzuleiten (Foto: sakkmesterke – Shutterstock.com)

Beginne, indem du den Penis mit deinen Lippen und deiner Zunge verwöhnst. Dazu fährst du über die komplette Länge und machst ihn mit deinen sinnlichen Küssen feucht. Viel Speichel ist zwar beim Knutschen nicht so gut, aber beim Blowjob absolut erlaubt!

Hotspot „Eichel” nicht vergessen! 

Jetzt kannst du dich einer seiner empfindsamsten Stellen widmen! Mit deiner Zunge umspielst du seine Eichel sanft, holst Luft und saugst sie in deinen Mund. Nun kannst du mit deiner Zunge seinen Harnröhrenausgang und das Frenulum, also das kleine Bändchen zwischen Eichel und Vorhaut, verwöhnen.

Handspiel auch beim „Blasen” erwünscht 

Frau entkleidet den Mann für Oral Sex
Auch die Hände dürfen während dem „Blasen” zum Einsatz kommen (Foto: oneinchpunch – Shutterstock.com)

Auch wenn es beim Blowjob um die orale Befriedigung geht, darfst du gern deine Hände einsetzen. Deine Hand ist die Verlängerung deines Mundes – und so solltest du beides im selben Rhythmus bewegen. Langsam drehende Bewegungen sind übrigens sinnlicher als schnödes Hoch-Runter. 

Nicht mit Reizen geizen 

Du kannst deine Hände hinter dem Rücken verstecken und ihm verführerische Blicke zuwerfen, wenn er darauf steht. Vielleicht möchtest du dich auch mit einer freien Hand selbst verwöhnen und ihn zuschauen lassen … Und natürlich sind schmatzende Geräusche total sexy!

Mit diesen Basics und ein bisschen Übung wirst du ganz sicher zur Blowjob-Queen und deinem Liebsten ungeahnte Höhenflüge verpassen.

Was lieben Männer an Blowjobs?

Aber wie fühlt sich für ihn ein perfekter Blowjob an? Bei Reddit plauderten die Herren der Schöpfung aus dem Nähkästchen: „Ich genieße es, beim Sex die Kontrolle zu haben. Ein Blowjob ist etwas völlig anderes. Es hat diesen mentalen Aspekt davon, dass sich jemand ‘um dich kümmert‘. Und sie muss es selbst machen wollen, damit das zählt. Ein halbherziger Blowjob ist erbärmlich.“

Mann steht auf Oralverkehr
Viele Männer stehen auf Blowjobs, weil sie sich dabei nicht anstrengen müssen und intensive Orgasmen erleben (Foto: sakkmesterke – Shutterstock.com)

Für Männer ist es also besonders sinnlich, wenn SIE sich im Bett um IHN kümmert und darauf auch wirklich Lust hat. Begehrt und verwöhnt zu werden ist schließlich etwas anderes als Sex mit sich selbst zu haben: „Ziemlich großartig. Stell dir einfach vor, du würdest masturbieren, nur dass du dich Null anstrengen musst und der Orgasmus trotzdem drei Mal intensiver ist.“

Kein Blowjob ist wie der andere und neben der Lust, die du bei heißen Zungenspielen in „down under” verspürst, kommt es auch darauf an, wie ER zum Oralverkehr steht. Einige Männer empfinden Fellatio sogar intensiver als die Penetration oder andere Praktiken!

Blowjob-Tipps für SIE und IHN

In welcher Stellung geht ein Blowjob am besten? Welche Varianten gibt es und was mögen Frauen und Männer bei der Fellatio am liebsten? Wir haben die ultimativen Tipps für dich.

Blowjob-Tipps für IHN

Damit deine Partnerin oder dein Partner auch Lust darauf hat, dich oral zu verwöhnen, solltest du auf ein paar Dinge achten:

  • Duschen ist ein MUSS – Auch wenn du bereits am Morgen geduscht hast, solltest du es direkt vor einem anstehenden Blowjob wiederholen. Nimm deine Liebste oder deinen Liebsten einfach mit unter die Dusche und genießt das feuchtfröhliche Vorspiel gemeinsam. 
  • Rasieren kommt gut an – Du musst nicht den totalen Kahlschlag machen, aber Stutzen wäre schon nett. Denn niemand möchte Haare im Mund haben, wenn er sich gerade lustvoll deinem besten Stück widmet …
  • Feedback geben – Du bist eher ein stiller Genießer? Signalisiere deinem Freund oder deiner Freundin trotzdem, ob es dir gefällt, was er oder sie gerade macht. Ein leises Stöhnen, ein Seufzer oder eine Rückmeldung, wenn etwas nicht gut ist, gibt ihm oder ihr Sicherheit.
  • Kondom bereithalten – Ja, auch beim Oralsex kannst du dich und dein Gegenüber mit sexuell übertragbaren Krankheiten infizieren. Hab also immer Kondome griffbereit, denn schließlich kennt niemand deine passende Kondomgröße besser als du selbst! 
  • Bloß kein Druck – Drücke niemals den Kopf deiner Freundin oder deines Freundes in Richtung Penis. Hol „ihn” auch nicht einfach raus, um ihn deinem Gegenüber ins Gesicht zu drücken, und schieb ihn der anderen Person auf keinen Fall tiefer in den Mund. 

Oralsex-Tipps für SIE (oder den Partner)

Frau übt die Fellatio
Mit den unseren Tipps und Tricks werden Frauen zur echten „Blowjob-Maschine” (Foto: sakkmesterke – Shutterstock.com)

Du hast Lust, deinen Liebsten „französisch” zu verwöhnen? Mit ein paar Tipps und Tricks wirst du zur echten „Blowjob-Maschine”!

  • Schau ihm in die Augen – Zeig ihm mit deinen Blicken, wie sehr du es genießt, ihn zu blasen! Mach ihm deine Lust auf ihn deutlich sichtbar und mach ihn richtig heiß. Schau ihm immer wieder tief in die Augen. Schließlich soll er spüren, was du gerade mit ihm anstellst. 
  • Sei bei der Sache – Nichts ist abtörnender, als wenn du nebenbei gedanklich eine Einkaufsliste verfasst oder den nächsten Mädelsabend planst, während du ihn oral befriedigst! Sei also mit allen Sinnen bei ihm und deinen Zungenspielen. 
  • Die richtige Position – Wenn du blasen willst, bis er kommt, solltest du die richtige Position wählen! Du kannst zwischen seinen Beinen knien oder sitzen. Ein Kissen unter seinem Po entspannt deinen Nacken. Während er kniet, kannst du auch in den Vierfüßlerstand gehen. 
  • Handspiel erwünscht – Deine Hände dürfen gern mitmachen! Du kannst den Penis massieren und mit einer Hand sanften Druck auf das Perineum, den Bereich zwischen Hoden und After ausüben oder seine Oberschenkelinnenseiten streicheln. 
  • Schlucken oder spucken – Klär VOR dem Blowjob, ob er in deinem Mund „kommen” darf, du sein Sperma schlucken möchtest oder ob er dir vorher Bescheid sagt und alles lieber auf seinem Bauch „landen” soll. So gehst du bösen Überraschungen aus dem Weg!
  • Vergiss die Hoden nicht – Vor einem beherzten Griff an seine Kronjuwelen solltest du fragen, ob er darauf steht. Wenn ja, dann kannst du beim Blowjob seine Hoden massieren, sanft daran ziehen oder zupfen und sie fest, ähnlich wie es ein Hodenring tun würde, umschließen. 

Die besten Blowjob-Varianten

Für den ultimativen Super-Blowjob solltest du ein paar extra heiße Varianten kennen!

Heiß und Eis

Temperaturspiele sorgen für besonders intensive Blowjobs. Du kannst dazu einen Eiswürfel in deinem Mund zergehen lassen – während oder vor einem „Flötensolo”. Das sorgt für einen Kältekick! Oder du probierst es mit wärmendem Gleitgel, das für wohlige Wärme sorgt. Wenn du kein Gleitgel im Mund haben willst, dann kannst du deinen Mund zwischendurch mit einem Schluck Tee erwärmen. 

Blowjob à la Korkenzieher

Perfekter Blowjob durch Übung mit Banane
Der Blowjob à la Korkenzieher erfordert etwas Übung, bringt den Partner aber garantiert um den Verstand (Foto: 3623 – Shutterstock.com)

Diese Verwöhnvariante wird „Screwjob” genannt und klingt komplizierter, als sie ist. Du nimmst den Penis in den Mund und fährst mit der Zunge vom Schaft bis zur Eichel hoch und runter. Dabei drehst du deinen Kopf immer wieder nach links und rechts. Dann kommen deine Hände ins Spiel, die sich auf und ab bewegen, während deine Zunge seine Eichel umspielt. Mit ein bisschen Übung wirst du ihn so um den Verstand bringen und ihm den besten Blowjob seines Lebens verpassen!

Prickelnder Oralsex

Für Champagner-Fans ist ein prickelnder Blowjob wie geschaffen! Natürlich geht diese Variante auch mit Prosecco oder Sekt. Nimm einfach einen Schluck vom edlen Blubberwasser in den Mund und stülpe ihn über sein bestes Stück. Jetzt sorgen die prickelnden Bläschen für ein sprudelndes Feuerwerk auf seiner Eichel, das all seine Sinne betören wird! Für die alkoholfreie Version kannst du kohlensäurehaltiges Wasser verwenden.

Vakuum-Blowjob

Paar beim Französisch Sex
Der Vakuum-Blowjob gilt als Königsdisziplin beim Oralsex (Foto: Volodymyr Tverdokhlib)

Eine der Königsdisziplinen ist der Oralsex, bei dem du den Penis via Vakuum verwöhnst. Zuerst atmest du tief ein und nimmst das Objekt der Begierde in den Mund. Du umschließt den Penis „luftdicht” mit deinen Lippen und atmest durch die Nase aus. Jetzt legst du leicht du leicht den Kopf zurück und fährst mit dem Mund den Schaft entlang nach oben zur Eichel und wieder runter. Mit dieser Variante kannst du übrigens auch schon anfangen, wenn der Penis noch nicht erigiert ist!

Auch interessant
Sex-Fasten

Neben diesen Top-4-Blowjob-Varianten gibt es noch den Deepthroat, die süße Bonbon-Version und die Kombination mit Vibrator oder Penisring, die für extra „Good Vibes” sorgen. 

Blowjob mit oder ohne Kondome?

Wenn du zur Schluckfraktion gehörst und/oder mit einem festen und im besten Fall getesteten Partner zusammen bist, erübrigt sich die Kondomfrage. Sollte das nicht der Fall sein, dann verhüte auf jeden Fall auch bei Blowjob-Abenteuern immer mit einem Kondom! 

Ein Blowjob mit Kondom ist IMMER sicherer als einer ohne Kondom. Geschlechtskrankheiten übertragen sich nämlich auch durch Oralverkehr, weil sich im Mund Schleimhäute befinden oder du kleine Verletzungen haben kannst, die du nicht bemerkst. 

Wenn der Gummi die perfekte Größe hat, dann spürt Mann ihn kaum und er fühlt sich weder unecht noch störend an. Es lohnt sich also, die passende Kondomgröße herauszufinden

Die häufigsten Oralsex-Fehler

Wie bei jeder anderen Sexpraktik auch, gibt es beim Blowjob auch absolute No-Gos! Zuallererst solltest du dich von dem Gedanken verabschieden, dass ein realer und einvernehmlicher Blowjob wie im Porno ist. Blowjob- Kategorien wie „Blowjob outdoor”, „Blowjob mit Stars” und „Blowjob im Auto” sind zwar sehr beliebt auf diversen Pornoseiten, bedienen aber eher Fantasien und Klischees. 

Frau möchte ihrem Freund einen blasen
Blowjobs im echten Leben haben oft wenig mit dem „Gebläse” in Pornos zu tun (Foto: Photographee.eu – Shutterstock.com)

Oralsex in klassischen Pornovideos hat oft wenig mit der Realität zu tun und sollte auch nicht dein Maßstab sein. Fühl dich nie zu etwas genötigt, das du nicht möchtest, und zwinge auch niemanden dazu. 

Achte auf deine Intim- und Mundhygiene, lass dich nicht auf ungeschützen Oralsex ein und überrede deine Partnerin oder deinen Partner nie, dein Sperma zu schlucken. Und unterlasse es, ihm oder ihr währenddessen den Kopf zu tätscheln. Das ist eher erniedrigend. 

Noch ein Tabu sind Trockenübungen! Feuchte den Penis IMMER gut an, bevor du loslegst, und lass auf jeden Fall die Zähne aus dem Spiel.

Single und Lust auf einen Blowjob?

Wenn du als Single keine Autofellatio beherrschst, also dir selbst einen blasen kannst, brauchst du jemanden für ein unkompliziertes Blowjob-Treffen! Die einfachste Variante ist ein Blowjob gegen Geld, also den Service einer Prostituierten zu nutzen. 

Was ein professioneller Blowjob kostet? Das hängt von der Sexarbeiterin (dem Sexarbeiter) oder der Escort Dame (dem Callboy) selbst ab – je nachdem, wen du „buchst” und welche Extras du möchtest. 

Auf deiner Suche nach einem Blowjob musst du nicht unbedingt auf Paysex zurückgreifen, sondern kannst auch online auf Sexdating-Seiten fündig werden. Dort gibt es eine Menge Frauen, die in Kategorien wie „Sie sucht Ihn für Blowjob” unterwegs sind. Oder du bist mutig und gibst selbst eine Anzeige auf.

Fazit zu Blowjobs

Oralsex ist eine wundervolle Praktik für alle Beteiligten, wenn sie einvernehmlich und mit viel Lust und Leidenschaft passiert. Hast du Lust auf einen Blowjob mit deinem Gegenüber? Dann sprich das offen an, setze aber niemals jemanden unter Druck – und verzichte andersherum aufs Blasen, wenn es dich nicht selbst anmacht. 


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18