Now Reading
Sex Bucket List: Deine To-Do-Liste für erotische Abenteuer

Sex Bucket List: Deine To-Do-Liste für erotische Abenteuer

Frau schreibt ihre Sex Bucket List

Du bist Blümchen-Sex und Missionarsstellung leid? Oder gehen dir die Ideen von schmackhaften Sex-Varianten aus? Nicht wenige Männer und Frauen haben ihre eigene Sex Bucket-List im Kopf, damit es über die Zeit nicht langweilig und eintönig wird.

Für alle, die etwas Neues ausprobieren wollen, haben wir eine große Auswahl für die eigene Sex To-Do-Liste zusammengestellt. Bediene dich an dem, was dir gefällt oder arbeite gleich alles ab – mehr erotische Erlebnisse gibt es nirgendwo. Hier sind 25 Punkte für deine Sex Bucket-List.

1) Der flotte Dreier ist der beliebteste Sextraum

Mann hat flotten Dreier auf seiner Sex Bucket List
Zwei Frauen und ein Mann ist eine beliebte Dreier-Konstellation (Foto: sakkmesterke – Shutterstock.com)

Dass Männer darauf stehen, ist weit bekannt: Sex mit zwei Frauen, die sich gegenseitig befriedigen oder zusammen den Mann bedienen – was kann es Aufregenderes geben? Aber der flotte Dreier ist nicht nur auf die FFM-Konstellation (Frau-Frau-Mann) beschränkt. Mit zwei Männern eine Frau so richtig zu verführen und zum ekstatischen Orgasmus zu bringen kann ebenso für alle Beteiligten seinen Reiz haben.

Ein offenes Geheimnis ist: Auch viele Frauen träumen heimlich von einer weiteren Person im Liebesspiel. Deshalb sollte der Dreier auf keiner Sex-Wunschliste fehlen. Er lässt sich sogar zu vielen verschiedenen Unterpunkten verändern: Dreier mit gleichgeschlechtlichen Partner*innen, Dreier mit Unbekannten oder der Dreier mit einem fremden Pärchen.

2) One-Night-Stands ohne Verpflichtungen

Möchtest du dich mal wieder völlig unverbindlich gehen lassen? Beim One-Night-Stand kannst du Sex haben, ganz ohne Verbindlichkeiten: ansprechen, loslegen, wegschicken. Bei der Auswahl des Partners oder der Partnerin musst du nicht allzu wählerisch sein; du solltest jedoch darauf achten, dass die sexuelle Chemie stimmt und genug Vertrauen da ist.

Unverbindlichkeit bedeutet nicht, dass die Partner*innen machen können, was sie wollen. Damit es nicht im Fiasko oder Rauswurf endet, solltet ihr beide wissen, worauf ihr euch einlasst. Das Schöne ist jedoch: Du musst dir keine Gedanken machen über passende Lebensstile oder -vorstellungen. Nach der heißen Nacht geht ihr befriedigt und erschöpft auseinander.

Kontakte für ein einmaliges Sextreffen findet man am einfachsten auf Sexportalen (siehe unsere Liste hier).

3) Sexspielzeug bringt viele neue Ideen in dein Sexleben

Sex Abenteuer mit Sexspielzeug
Sexspielzeug bringt frischen Wind in das Liebesleben (Foto: Nataliia Maksymenko – Shutterstock.com)

Sexspielzeug kann im Liebesleben für Abwechslung sorgen. Gerade in einer festen Partnerschaft kann ein kleiner Einkauf im Sexshop frischen Wind in die Routine bringen. Von Gleit- und Massagegelen über Dildos und Vibratoren bis hin zum sexy Outfit steht dir gerade im Internet ein nahezu unendliches Angebot an Lust- und Erotik-Toys zur Verfügung.

Passend sind Sex-Spielzeuge auch als Geschenk für deinen Partner oder deine Partnerin. Vielleicht hat er oder sie ja auch noch einen Wunsch auf seiner Sex-Bucket-List, den du mit wenigen Klicks im Online-Sexshop erfüllen kannst. 

4) Analsex: Nicht nur für Männer das besondere Erlebnis

Ein verruchter Ruf und ein intensives Gefühlserlebnis: Analsex ist immer etwas Besonderes. Warum der Sex durch das Hintertürchen mit so viel Skepsis betrachtet wird, ist vielen ein Rätsel, die es einmal ausprobiert haben. Mit Vorsicht, wohlgemerkt, denn anders als im Porno braucht Analsex etwas Vertrauen, Vorbereitung und Geduld.

Durch das intensive Erlebnis und die gemeinsame vertrauliche Basis ist Analsex körperlich und emotional eine völlig neue Erfahrung, die weder Frauen noch Männer missen sollten. Dabei muss nicht immer nur der Mann in die Frau eindringen. Per Strap-on oder Dildo lässt sich beim Mann durch das Hintertürchen sogar die Prostata zum intensiven Orgasmus stimulieren.

5) Erotische Massagen sollten auf keiner Sex Bucket-List Fehlen

Erotische Massage als neue Sexidee
Erotische Massagen kann man zuhause oder in professionellen Studios erleben (Foto: Volodymyr Tverdokhlib – Shutterstock.com)

Mit oder ohne Spielzeug: Eine erotische Massage sollte auf jeder Sex-Wunschliste stehen. Bei erotischen Massagen wie der beliebten Tantra-Massage geht es um die ganzheitliche Stimulation aller erogenen Zonen – unabhängig von Geschlechtsbildern. Frauen wie Männer kommen hier voll auf ihre Kosten – im professionellen Massage-Studio oder bei dir zu Hause.

Wenn du selbst in den Olymp der Sexmassage-Götter aufsteigen willst, kannst du durch ein Tantra-Seminar Fähigkeiten erlernen, die jede Massage mit deinem Partner, deiner Partnerin oder Fremden zu einem unvergesslichen erotischen Erlebnis macht. Wer die Chance hat, sich rundum verwöhnen zu lassen, sollte nicht Nein sagen und auch offen sein für ungewohnte Praktiken.

6) Durch Slow Sex langsam genießen lernen

Ähnlich wie bei den erotischen Massagen fällst du beim Slow Sex nicht über deinen Partner oder deine Partnerin her, sondern gehst es langsam und betont einfühlsam an. Beim Slow Sex vergisst du festgelegte Muster und die Pflicht, zum Orgasmus zu kommen. Stattdessen genießt du den Moment, achtest darauf, was dir gefällt und verharrst in angenehm erotischen Situationen.

Slow Sex kostet dich keine Mühen und erfordert nicht viel Fantasie, daher sollte es auf deiner Bucket-List nicht fehlen. Wenn dich nichts mehr halten kann, darfst du schließlich jederzeit auch etwas wilder loslegen.

7) Rollenspiele bringen neue Ideen in dein Sexleben

Mann und Frau beim Rollenspiel
Mit sexy Rollenspielen werden erotische Fantasien realisiert (Foto: VGstockstudio – Shutterstock.com)

Wie dein Sex aussieht, ist stark davon abhängig, welche Rollen du und dein Partner oder deine Partnerin einnehmen. Ein Must-Have auf deiner Sexliste ist deshalb das Rollenspiel. Verlässt du deine eigene Rolle und öffnest dich den erotischen Vorlieben eines fiktiven Charakters, erlebst du Sex von einer völlig neuen Seite.

Verborgene Wünsche und heimliche Leidenschaften: Im Rollenspiel kannst du dich von deinem Sex-Alltag lösen und völlig Neues ausprobieren. Lass dich dominieren, entführen, bestrafen oder schlüpfe in die Rolle der heißen Sekretärin. Dein „Boss“ wird es dir danken.

8) Sex mit dem gleichen Geschlecht als neue Erfahrung

Du musst dich nicht als homosexuell empfinden, um auch mal Sex mit dem gleichen Geschlecht auszuprobieren. Sieh es als kleines Abenteuer und Erweiterung deines sexuellen Horizonts: Wer könnte besser mit deinem Penis hantieren, als jemand, der selbst einen hat? Und wer könnte deinen G-Punkt besser stimulieren als eine Person, die selbst weiß, wo man ihn am besten findet?

Sex mit dem gleichen Geschlecht kann eine einmalige, prickelnde Erfahrung sein oder sich zur regelmäßigen Leidenschaft entwickeln. Einen Punkt auf deiner Sex Wunschliste, ist er in jedem Fall wert.

9) Beim Fetisch-Sex verborgene Begierden entdecken

Neue Sex Erfahrungen mit Fetisch Sex
Der Fußfetisch ist einer der beliebtesten Fetische überhaupt (Foto: FantasyFetishShop – Shutterstock.com)

Hast du versteckte Fantasien, die du mit niemandem geteilt hast und – wenn überhaupt – nur alleine auslebst? Dann wird es Zeit zum Experimentieren. Wenn dich eine bestimmte Praktik, ein Fetisch, ein Outfit oder eine Umgebung völlig geil macht, dann setz ihn auf die Liste!

Oft kommen Menschen bestimmte Fetische und Vorlieben seltsam und absurd vor, obwohl sie sehr verbreitet sind. Zum Beispiel Strumpfhosensex, Lack und Leder oder Fußfetisch. Macht dich die Vorstellung an, mit eingecremten Füßen verwöhnt zu werden oder deinen Partner nur mit deinen Füßen genüsslich zum Höhepunkt zu bringen? Probiert es aus – es wird sich lohnen.

10) Sex mit einer Transe verbindet die Geschlechter

Noch aufregender als eine Person, die deinen Körper genauso gut versteht, ist eine Person, welche Teile der Gefühls- und Körperwelt von Männern und Frauen in sich trägt. Die Geschlechter zwischen männlich und weiblich können dir ganz neue Einblicke und erotische Erfahrungen bieten.

Das Lustspiel zwischen weiblichen und männlichen Körperteilen, der Wechsel zwischen Bekanntem und Unbekanntem machen den Reiz aus – egal ob du dich selbst als Frau, Mann oder etwas dazwischen betrachtest. Durch diesen Punkt auf deiner Wunschliste lernst du Sex definitiv von einer ganz neuen Seite kennen.

11) In die bizarre Welt von BDSM eintauchen

Sex Erlebnis mit BDSM
Fesseln und Schläge auf den Po sind typische BDSM-Praktiken (Foto: Aleksandr Rybalko – Shutterstock.com)

Völlig wehrlos dem Wohlwollen eines Herrn oder einer Herrin ausgeliefert am Bett gefesselt zu sein, gilt für viele Menschen als sexuelles Highlight. Beim BDSM geht es um mehr als nur schmerzhaften Lustgewinn. Sexuell dominiert zu werden, ist allein psychisch für viele Menschen ein erregendes Erlebnis.

Durch die Fifty Shades-Buchreihe ist BDSM salonfähig geworden – aber schon viel länger fühlen sich Menschen hingezogen zum Spiel zwischen Macht und Unterwerfung. Bondage, Spanking und Femdom-Praktiken, bei denen Frauen ihre Partner dominieren, sind verbreitete Sehnsüchte vieler BDSM-Neulinge. Für Frauen ist es ebenfalls eine befriedigende Abwechslung, als Domina die Zügel in die Hand zu nehmen.

12) Outdoor Sex-Erlebnisse dürfen nicht fehlen

Immer nur im Schlafzimmer und an guten Tagen mal auf dem Küchentisch? Auf die Dauer kann die Einseitigkeit der eigenen vier Wände das Liebesleben schon stark einschränken. Setz dir deshalb die erfrischende Alternative auf deine Sex-Bucket-List: Outdoor Sex in der Natur.

Wälder, Wiesen, Strände: Was gibt es natürlicheres, als sich unter dem freien Himmel der natürlichsten Sache der Welt hinzugeben? Ein kleiner Tipp: Der nächtliche Sternenhimmel über den Dünen ist zwar romantisch, aber nur mit der richtigen Unterlage. Sand kann ein absoluter Lustkiller werden, wenn er an die falschen Stellen gelangt. Genauso steht es um pieksende Disteln oder Insekten.

13) Sex in der Öffentlichkeit bringt den absoluten Kick

Paar hat Sex in der Öffentlichkeit
Sex in einer öffentlichen Toilette bringt den Kick, erwischt zu werden (Foto: Fat – Shutterstock.com)

Stehst du auf etwas Nervenkitzel und magst es, Tabus zu brechen? Dann darf der öffentliche Sex auf deiner Liste nicht fehlen. In der Umkleidekabine im Kaufhaus, auf dem öffentlichen WC, im Schwimmbad oder ganz ungeniert auf der Motorhaube am Parkplatz: Das Risiko, erwischt zu werden, heizt dir sicher ein und sorgt für noch mehr Kick.

Ist Publikum kein Problem für dich, aber du hast keine Lust auf negative Konsequenzen, kannst du auch beliebte FKK-Orte aufsuchen. Hier ist Nacktheit ganz normal – und wen stört es dann schon, wenn man sich den Reizen hingibt? Aber Achtung: An FKK-Orten mit Familien und Kindern ist es natürlich nicht angebracht.

14) Sex im Auto ist spontan und spritzig

Es ist nicht gemütlich, du hast kaum Platz und musst dich damit abfinden, was du hast. Gerade die Enge und die ungünstige Raumaufteilung ist es, die Sex im Auto so aufregend macht. Beim Auto Sex fällst du einfach über deine Partnerin oder deinen Partner her. Du hast nicht viel Freiraum, dafür steht die Spontanität im Vordergrund und treibt euch an.

Autosex kannst du überall haben, wo du einen Parkplatz findest. Heimlich am Waldrand oder See oder an bekannten Sex-Parkplätzen. An einigen Sextreffs findest du dabei sicher auch den ein oder anderen Zuschauer, vielleicht bietet sich ja sogar jemand Attraktives zum Mitmachen an!?

15) Schaut zusammen Pornos und lasst euch inspirieren

Paar schaut Pornos für neue Sexideen
Zusammen Pornos schauen bringt Paaren Inspirationen für ihr Sexleben (Foto: Lucky Business – Shutterstock.com)

Statt zuschauen zu lassen, kannst du mit deinem Partner oder deiner Partnerin auch selbst zuschauen. Viele Paare lassen sich durch Pornos erst einmal so richtig heiß machen und legen dann selbst nach. Einen Porno gemeinsam anzuschauen ist leichter denn je und sollte auf deiner Sexliste nicht fehlen.

Schließlich machen Pornos dich nicht nur an, die Auswahl verrät auch, worauf dein Partner oder deine Partnerin so steht. Perfekt, um herauszufinden, was man beim Sex noch alles machen kann und welcher Punkt noch auf eurer To-Do-Liste fehlt.

16) Bei Webcam Erotik bist du live dabei

Pornos sind hervorragend, um dir und deinem Partner oder deiner Partnerin neuen Input zu liefern. Doch wäre es nicht noch aufregender, einmal live dabei zu sein und mitzubestimmen? Beim Webcam Sex kannst du – alleine oder mit Partner bzw. Partnerin zusehen – wie andere sich befriedigen und sogar aktiv bestimmen, wo es langgeht.

Webcam-Sex gibt dir das Gefühl, direkt mit dabei zu sein, obwohl du diskret hinter dem Bildschirm sitzt und den heißesten Cam-Girls oder -Boys schreibst, wo die erotische Reise hingehen soll. Ein Punkt, der auf keiner erotischen Liste fehlen sollte – und den du jederzeit abhaken kannst. Vielleicht schon jetzt gleich?

17) Werde selbst zum Porno-Amateur

Erotisches Erlebnis mit eigenem Sextape
Mit dem eigenen Sex-Tape zum Porno-Amateur werden (Foto: Nomad_Soul – Shutterstock.com)

Für viele Stars der Porno-Branche hat es unschuldig angefangen – mit einem ersten privaten Sex-Tape. Dann haben die erotischen Talente ihre Leidenschaft entdeckt und zum Beruf gemacht. Warum also nicht selbst einmal in die Welt der Amateure hineinschnuppern? Mit einem privates Sex-Tape oder gleich einem Profil auf einer öffentlichen Pornoseite.

Wenn du in die unmittelbare Welt der Stars hineinschnuppern willst, hast du mittlerweile die Chance, deinen Star im wahrsten Sinne des Wortes hautnah zu erleben. Viele der heißen Porno-Newcomer*innen und beliebten Amateur-Stars suchen männliche und weibliche Unterstützung für den heißen, kostenlosen User-Dreh. Perfekt vor allem, wenn dir selbst der Partner oder die Partnerin für dein eigenes Tape fehlt.

18) Die unvergessliche Nacht mit einem Escort Girl oder einem Callboy

Du musst nicht im Film auftauchen, um in den Genuss einer professionellen erotischen Erfahrung zu kommen. Niemand bedient dich besser als professionelle Sexarbeiter*innen. Escort Girls oder Escort-Männer bieten dir ihre Leistungen gegen Geld an. Du findest sie am einfachsten im Web auf Escort-Portalen, Sexanzeigen-Marktplätzen oder Agentur-Seiten.

Auch interessant
Sex-Fasten

Damit deine Vorstellungen genau erfüllt werden, solltest du dich im Vorhinein mit deinen bezahlten Sexpartner*innen über Sex-Varianten abstimmen, denn auch Profis haben ihre persönlichen Tabus. Dennoch sind sie für deine Liste eine große Bereicherung: Mit den Professionellen kannst du vielleicht sogar mehrere Listenpunkte in einem großen Sex-Abenteuer abhaken.

19) Der Seitensprung: Ein einmaliges Erlebnis?

Sexuelle Erfahrung steigern mit einem Seitensprung
Mit einem Seitensprung kann man sexuelle Bedürfnisse stillen, riskiert dabei aber auch seine Partnerschaft (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Langjährige Beziehungen können sehr bereichernd sein, aber sie können auch in sexueller Monotonie enden. Wer einen erregenden Ausweg sucht, ohne die Vorteile der festen Partnerschaft aufzugeben, für den oder die kann der Seitensprung eine Möglichkeit sein, die eigenen sexuellen Bedürfnisse auszugleichen. Bei einigen Menschen steht der Seitensprung deshalb auf der Bucket-List mehr oder weniger regelmäßig.

Partner*innen zum Fremdgehen finden sich leicht über das Internet oder spezielle Seitensprung-Apps. Aber Vorsicht: Wer sich ohne die Zustimmung des Partners oder der Partnerin an den Seitensprung wagt, geht hohe Risiken ein. Nicht alle Menschen verstehen das Bedürfnis nach Abwechslung.

20) Im Swingerclub neue Erfahrungen suchen

Gerade für Paare, die auf der Suche nach Neuem sind, ist der Swinger-Club ein Punkt, der auf der Sexliste nicht fehlen darf. Nur selten bleibt es bei einem Mal, wenn Paare herausfinden, wie spannend das Teilen der sexuellen Leidenschaft ist. Zusammen kommen, zusammen gehen – und was dazwischen passiert, bleibt völlig offen.

Auf Swinger-Parties gilt schließlich: „Alles kann, nichts muss“. Genieße es, wenn deine Partnerin oder dein Partner sich auch mal mit anderen amüsiert und suche selbst nach neuen Spielgefährt*innen oder interessanten Sex-Varianten. Vielleicht kannst du ja den einen oder anderen Tipp sogar mit nach Hause nehmen.

21) Erotische Abenteuer auf Sex-Partys erleben

Erotisches Abenteuer auf Sex Party
Auf Sex-Partys kann man Gleichgesinnte finden und sich sexuell austoben (Foto: Kiselev Andrey Valerevich – Shutterstock.com)

Mit Partner bzw. Partnerin oder ohne: Auf Sex-Partys kannst du dich voll ausleben und Menschen mit den gleichen Interessen kennenlernen. Dabei reicht das Potenzial der Partys von kuscheligen Privat-Events bis hin zu professionell organisierten Orgien.

Warum eine sexpositive Party auf deiner Wunschliste nicht fehlen sollte? Als unverbindliches erotisches Erlebnis musst du es nicht immer genau nehmen, mit wem du was machst – es geht darum, die eigene Sexualität zu feiern und nicht, sich langfristig zu binden. Ein „Nein“ bedeutet natürlich trotzdem „Nein“.

22) Beim Cuckold oder Wifesharing die eigene Rolle neu definieren

Bringt es dich so richtig zum Brodeln, wenn du daran denkst, dass deine Partnerin oder dein Partner mit Anderen Geschlechtsverkehr haben könnte? Wenn in dem Brodeln ein wenig Erregung mitschwingt, dann sollte das Cuckolding oder Wifesharing auf deiner Liste stehen – je nachdem, was genau dich erregt.

Cuckolds unterwerfen sich der Partnerin oder dem Partner und sehen beim Sex mit Fremden nur zu. Viele lassen sich sogar beleidigen und als Diener benutzen. Eifersucht und Unterdrückung spielen eine wichtige Rolle, im Gegensatz zum Wifesharing: Hier übernimmt der Mann die Geber-Rolle. Er gönnt seiner Frau den Sex mit anderen und findet seine Erregung darin, seine Partnerin gemeinsam mit einem Fremden so richtig zu befriedigen.

23) Gruppensex: Geteilte Lust ist vielfache Lust

Sexuelle Lust steigern mit Gruppensex
Beim Gruppensex befriedigen sich mehrere Partner*innen gegenseitig (Foto: Sergey Novikov – Shutterstock.com)

Sind dir Cuckolding oder Swinger-Clubs zu extrem, solltest du dennoch nicht auf den Sex mit mehreren Menschen verzichten. Gleichzeitig verschiedene Mitspieler*innen zu befriedigen und völlig in den körperlichen Gelüsten mehrerer Menschen aufzugehen, darf auf keiner Sex-Bucket-List fehlen.

Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß und viele Partner*innen bringen viele neue Ideen ins Sexleben. Dabei muss es nicht immer wie in einer wilden Orgie hergehen. Selbst erotische Gruppen-Massagen und sanfte Küsse mit verschiedenen Personen haben ihren Reiz und werden dich in den siebten Himmel holen.

24) Sex mit Älteren oder Jüngeren fühlt sich einfach besonders an

Zu den meistgesuchten Pornobegriffen gehört definitiv die Milf. Heiße, reife Damen sind der Traum von vielen jungen Männern. Doch nicht nur die ältere Frau hat ihren sexuellen Reiz. Durch Altersunterschiede nach oben und unten erlebst du Sex definitiv von einer neuen Seite. Viele Frauen fühlen sich schließlich ebenfalls zu älteren Männern hingezogen.

Bei jüngeren Sexpartner*innen besteht der Reiz gerade im Unerfahrenen und Verspielten. Ältere Partner*innen werden schnell von der jungen Energie angesteckt und erleben Sex noch einmal von einer ganz neuen Seite: frisch, energiegeladen und definitiv nicht routiniert. Selbstverständlich nur, wenn die Partner*innen über sexuelle Selbstbestimmung verfügen und über 18 Jahre alt sind.

25) Angehende Sugar-Daddys sollten früh sparen

Frau küsst Sugar Daddy
Bei einer Sugar-Daddy-Beziehung unterhalten gut situierte Männer eine besondere, teils sexuelle Beziehung zu einer deutlich jüngeren Partnerin (Foto: Anna Demianenko – Shutterstock.com)

Frauen wie Männer profitieren von der Sugar-Daddy-Beziehung. Der Unterschied: Frauen sollten sich relativ früh um diesen Listenpunkt kümmern, während Männer sich lange darauf vorbereiten müssen – damit das Budget diese abenteuerliche Beziehung zulässt.

Als Sugar-Daddy bringt dein Sugar-Baby neue Energie in dein Leben. Du findest eine unverbindliche, attraktive Begleitung auf Reisen und im Alltag – mitunter auch im Bett. Als Sugar-Baby profitierst du von den Kontakten, dem Wissen und natürlich von der finanziellen Unterstützung des Sugar-Daddys. Gerade für Studentinnen und Auszubildende ein beliebter Punkt auf der Liste.

Denk an deine Sex Bucket-List, wenn es passt

Dein Sexleben ist lang, aber manche Sex Abenteuer kannst du in einigen Lebensabschnitten besser erleben als in anderen. Wer Sex mit Älteren möchte, sollte sich schon in den Zwanzigern danach umsehen, wohingegen Swinger-Clubs dir auch später im Leben noch die Pforten öffnen. Besonders in deiner Single-Zeit bietet es sich an, wenn du dich ausprobierst und auf außergewöhnliche Sex Abenteuer einlässt.

Wenn du auf bestimmte Erfahrungen auf gar keinen Fall verzichten kannst, solltest du bei der Partnerwahl darauf achten, dass eure sexuellen Vorstellungen nicht zu weit auseinander liegen. Nicht jede Frau wird gerne mit anderen Männern geteilt und nicht alle Männer schlüpfen gerne in andere Rollen beim Liebesakt.

Obwohl die Sex Bucket-List dir viel Input gibt und alle Punkte definitiv ihren Reiz haben, ist sie eine To-Do-Liste wie jede andere. Punkte streichen und verschieben, Neues hinzufügen und Gelegenheiten verpassen gehört zum Leben dazu – auch zum Sexleben. 


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18