Now Reading
One-Night-Stand – wie heiß ist Sex für eine Nacht wirklich?

One-Night-Stand – wie heiß ist Sex für eine Nacht wirklich?

Mann und Frau beim One Night Stand

One-Night-Stands (kurz ONS) passieren oft nach einer feuchtfröhlichen Party oder weil euer Date einfach so gut lief, dass es spontan zum Sex kam. Hast du auch schon mal einen erlebt? 

Ob das (unerwartete) Sexdate ein Top oder Flop wird, hängt von ein paar wesentlichen Dingen ab. Wir verraten dir, was du bei einem One-Night-Stand beachten solltest und wie du böse Überraschungen vermeidest!

Was ist ein One-Night-Stand?

Ein One-Night-Stand ist eine einmalige sexuelle Begegnung oder Sex für eine Nacht. Ursprünglich kommt der Begriff aus der englischen Theaterkultur und bezeichnet die einmalige Aufführung eines Stückes. 

Frau und Mann beim ONS
Beim One-Night-Stand handelt es sich um eine einmalige sexuelle Begegnung (Foto: Photographee.eu – Shutterstock.com)

Bei One-Night-Stands ist nicht selten Alkohol im Spiel, und manchmal wird sogar eine Affäre aus der eigentlich einmaligen Nummer. 

ONS können zwischen Fremden, aber auch Freunden vorkommen. Wie es laufen wird, weißt du vorher nie: Sie können ein aufregendes Sexabenteuer, aber auch totale Nullnummern sein.

Die nackte Wahrheit in Zahlen zu One-Night-Stands

Einmalige Liebesabenteuer kommen dir bekannt vor? Dann stehst du statistisch betrachtet nicht alleine da: 61 Prozent der Menschen zwischen 25 und 29 Jahren hatten einer Umfrage zufolge bereits ein One-Night-Stand. Bei den Befragten zwischen 30 und 35 Jahren sind es 59 Prozent und bei Studienteilnehmenden zwischen 20 und 24 Jahren 47 Prozent.    

Statistik: Erfahrung mit einem One-Night-Stand nach Altersgruppen
Erfahrung mit einem One-Night-Stand nach Altersgruppen (Grafik: statista.com)

Eine vom Kondomhersteller Durex in Auftrag gegebene Studie ergab außerdem, dass Großstädter*innen mehr One Nights Stands haben. Dabei liegen die Berliner*innen mit 44 Prozent und die Hamburger*innen mit 43 Prozent über dem Bundesdurchschnitt von 36 Prozent. Klar, die Auswahl an Sexpartner*innen und die Gelegenheiten für eine einmalige Nummer sind im urbanen Raum vielfältiger – und vor allem anonymer.

Die goldenen Regeln für One-Night-Stand-Sex

Du fragst dich, wie aus deinem Overnight ein unvergessliches Erlebnis wird? Wenn du ein paar Dinge beachtest, wirst du jede Menge Spaß beim (einmaligen) Liebesabenteuer haben!

1) Zu dir oder zu mir?

One Night Stands
„Zu dir oder zu mir?”, das ist oft die Frage beim ONS (Foto: Photographee.eu – Shutterstock.com)

Ihr tauscht vielsagende Blicke aus, knutscht rum und wollt einfach nur noch eins: Sex haben! Dann stellt sich nur noch die Frage: „Zu dir oder zu mir?“

Es ist ratsam, wenn du als Frau mit zu ihm gehst, statt ihn in deine eigenen vier Wände zu lassen. So schützt du deine Privatsphäre: Dein Sexdate kennt deine Adresse nicht und hat keine Ahnung, was auf dem Klingelschild steht. 

Noch besser und sicherer ist es, wenn ihr euren One-Night-Stand in ein Hotel verlegt.

2) Erwarte nicht zu viel

Einmalige Sexabenteuer sind selten wie in Filmen, in denen die Protagonisten sofort leidenschaftlichen Sex miteinander haben. Sex mit einer fremden Person ist oft eher holprig – denn niemand von beiden weiß, was dem anderen wirklich gefällt. Und wenn beide noch ein Glas zu viel getrunken haben, wird die Sache nicht einfacher … 

Erwarte von einem One-Night-Stand also nicht allzu viel. Lass dich einfach auf das Abenteuer ein und schraub deine Ansprüche runter.

3) Sag Nein, wenn du keinen One-Night-Stand-Sex willst

Verhalten nach One Night Stand
Ein „Nein” kann beim One-Night-Stand jederzeit geäußert werden (Foto: Nomad_Soul – Shutterstock.com)

Es hat zwar zwischen euch gefunkt, aber dein Gegenüber will weiter gehen, als dir lieb ist? Wenn du keine Lust auf Sex hast, dann sag ganz klar NEIN! 

Sorge für klare Fronten zwischen dir und deinem Gegenüber. Du kannst natürlich auch jederzeit beim Küssen, Kuscheln oder Rummachen auf die Bremse treten. Den „Point of no return“ gibt es nicht, wenn du keinen Sex möchtest! Ein Nein ist ein klares Nein – jederzeit! 

Ein One-Night-Stand kann übrigens auch ohne Sex total schön sein. Schließlich haben Sexualität und Lust viele Gesichter.

4) Der oder die Richtige für deinen ONS

Du bist in deinem Lieblingsclub unterwegs oder sogar gezielt auf der Jagd nach einem unkomplizierten Sexabenteuer? Dann solltest du dir nicht unbedingt die erstbeste Person schnappen, die dir vor die Flinte kommt. 

„Qualität vor Quantität“ ist die Devise, wenn es um den richtigen Sexpartner beziehungsweise die richtige Sexpartnerin geht. Es muss ja nicht gleich Mr. oder Mrs. Right sein, aber ihr solltest schon eine gemeinsame Ebene haben. 

Tauscht euch im Vorfeld also über eure Dos und Don'ts im Bett aus. Wähle auch lieber einen Menschen aus, in den du dich nicht unbedingt verlieben würdest. So ersparst du dir emotionalen Stress nach eurem Abenteuer!

5) Alkohol? Weniger ist mehr bei einer einmaligen Nacht

Wein beim One Night Stand
In Sachen Alkohol gilt auch beim One-Night-Stand: Weniger ist mehr (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Betrunken Sex zu haben kann nicht nur ein echter Libidokiller sein, sondern auch mit allerlei Pannen einhergehen. 

Wenn du Verhütungsunfälle, Artikulationsprobleme und eine gänzlich falsche Partnerwahl beim One-Night-Stand vermeiden willst, solltest du nicht total besoffen sein. Niemand ist stark alkoholisiert wirklich sexy und du erschwerst dir damit auch deinen schnellen Abgang am Morgen danach. Kenn also dein Limit und zieh die Reißleine!

6) Tinder oder Disco?

Tinder und andere Dating-Apps bieten dir die perfekten Bedingungen für unkomplizierte und passende One-Night-Stands, inklusive Kennenlernen vom heimischen Sofa aus. 

Wenn du nicht zu den Stubenhocker*innen gehörst, sondern lieber „on the road“ bist, sind Clubs und Discos der beste Ort, um ONS zu finden. Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkoholpegel hoch und die Hemmschwelle niedrig – perfekte Bedingungen für zwanglose Treffen und mehr!

No-Gos beim One-Night-Stand

Beim Sex für eine Nacht geht viel, aber einige Sachen sind echte „Red Flags“, also rote Warnflaggen, die du erkennen solltest.

1) Sex ohne Kondom beim ONS

Kein One Night Stand ohne Kondom
Beim ONS sollte man auf jeden Fall ein Kondom benutzen (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Sex ohne Gummi geht besonders bei One-Night-Stands gar nicht! Lass dich auf keinen Fall von Kondomausreden vom Gegenteil überzeugen. 

Wenn du kein HIV oder andere Geschlechtskrankheiten von deinem ONS bekommen möchtest, solltest du unbedingt Kondome benutzen. Die schützen nicht nur vor sexuell übertragbaren Krankheiten, sondern auch vor einer Schwangerschaft. 

Es ist also ratsam, immer ein oder zwei Gummis in der Tasche zu haben. Bewahre Kondome nicht einfach in der Geldbörse zwischen dem Kleingeld oder zusammen mit einem Schlüssel auf, da sie sonst beschädigt werden können. Am besten eignet sich ein stoßsicheres kleines Case.

Nimm das Thema Verhütung bei einem One-Night-Stand IMMER selbst in die Hand und verlasse dich nicht auf deine potenziellen Sexpartner*innen. Als Mann hast du außerdem den Vorteil, die passende Kondomgröße selbst dabei zu haben. Dein Gegenüber kauft schließlich die Katze im Sack, wenn ihr das erste (und einzige) Mal miteinander Sex habt.

2) Die Feedback-Frage nach dem ONS

„Wie war ich?“ – das ist wohl eine der peinlichsten Fragen, die du nach dem Sex stellen kannst. Und auf die du entweder gar keine oder keine ehrliche Antwort bekommen wirst … 

Zu viel Selbstbewusstsein oder Unsicherheit sind absolut unsexy und schrecken deine Sexpartner*innen ganz sicher ab. Außerdem ist Sex subjektiv und lässt sich schlecht in Gut- oder Schlecht-Schubladen pressen. Auch auf spontane Liebesbekundungen solltest du verzichten, wenn du deinen One-Night-Stand wiedersehen willst.

3) Sich wie zuhause fühlen beim ONS

Frau geht nach One Night Stand
Nach einem One-Night-Stand sollte man wissen, wann es Zeit ist, zu gehen (Foto: Photographee.eu – Shutterstock.com)

Nach dem Sex ist vor dem Sex, wenn er beiden gefallen hat. In dem Fall ist es legitim, einfach im Bett zu bleiben und die zweite Runde einzuläuten oder am nächsten Morgen weiterzumachen. 

Check auf jeden Fall, ob dein ONS es okay findet, dass du bleibst oder ob du lieber dezent den Rückzug antreten solltest. Andersherum solltest du deiner Liebelei auch klar sagen, wenn es für sie oder ihn Zeit ist, zu gehen.

4) Unhöflich oder beleidigend sein

Eure gemeinsame Nacht war ganz weit von tollem Sex entfernt? Dann solltest du es vermeiden, dem oder der anderen miesen Sex vorzuwerfen, ihn oder sie zu beleidigen oder abwertende oder abfällige Bemerkungen zu machen. 

Das Gleiche gilt, wenn der Körper deines Gegenübers (doch) nicht deinen Vorstellungen entspricht oder die Erektion beim männlichen Part ausbleibt. Behandle deine ONS-Partner*innen so, wie du auch behandelt werden willst: Respektvoll!

5) Keine Beweisfotos machen

Mann macht Foto von ONS
Ungefragt Handybilder und -videos vom Date anfertigen ist ein No-Go (Foto: 4 PM production – Shutterstock.com)

Auch, wenn es verlockend ist, ein Foto von deinem Date zu machen oder deinen Erfolg mit deinen Freund*innen zu teilen: Bitte mach auf gar keinen Fall Handybilder von deinem Gegenüber! 

Ungefragt Fotos vom Partner oder der Partnerin und dem gemeinsamen Sex zu machen und diese sogar in sozialen Netzwerken zu posten, ist unterste Schublade. So verletzt du nicht nur die Intimsphäre, sondern begehst auch eine Straftat. Behalte das Erlebnis einfach in deiner Erinnerung und bediene dich lieber deines Kopfkinos.

Die besten Sexpraktiken beim ONS

Vorweg: DIE perfekte Stellung oder Praktik für One-Night-Stands gibt es nicht! Ob ihr euch für eine ruhige Nummer oder Stellungskrieg entscheidet, hängt von eurer Dynamik ab. Und die ist nicht planbar. Einmaliger Sex fühlt sich anders an als das eingespielte Liebesspiel in einer Partnerschaft oder Freundschaft plus.

Als Frau solltest du dich für Stellungen und Praktiken entscheiden, die dir den nötigen Handlungsspielraum und Kontrolle geben. Verzichte auf BDSM oder andere Fetisch-Praktiken beim ONS und genieße den Sex in Positionen, in denen du Tiefe und Geschwindigkeit kontrollieren kannst. 

Auch interessant
Sex-Fasten

Die Reiterstellung oder der Lotus eignen sich gut für das Warm-up. Ob du Oralverkehr aktiv wie passiv zulässt, liegt ganz bei dir. Während ein Blowjob, Cunnilingus oder auch das „Schlucken“ für manche ein No-Go sind, gehört es für andere einfach dazu.

Achte (besonders als Mann) darauf, dass du es nicht überstürzt und (wo auch immer) vorsichtig und mit Blick auf dein Gegenüber eindringst. Das gilt besonders, wenn ihr Analsex haben solltet. Sex durchs Hintertürchen setzt ohnehin bei den meisten Menschen eine große Portion Vertrauen voraus. Analsex ist nur bedingt empfehlenswert bei einem ONS. Wenn ihr beide darauf steht und achtsam miteinander umgeht, dann ist auch diese Praktik total lustvoll.

Sex für eine Nacht in der Reiterstellung
Die Reiterstellung eignet sich perfekt als Warm-up beim One-Night-Stand (Foto: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

Wenn ihr nicht in die Vollen gehen wollt (oder könnt), dann nutzt euren One-Night-Stand und knutscht einfach hemmungslos rum! Wann hat man schon die Gelegenheit, die ganze Nacht mit Zungenküssen und Lippenbekenntnissen zu verbringen?

Erfahrungen mit One-Night-Stands

Abenteuerlicher Sex für eine Nacht mit einer völlig fremden Person: DER Traum von Menschen in Dauerbeziehungen oder spontanen Singles! Aber sind ONS wirklich immer so gut, wie wir sie uns vorstellen? Wir haben ein paar Erfahrungsberichte für dich zusammengefasst.

In einer Umfrage berichten Männer, was sie von One-Night-Stands halten. Dennis, 28 Jahre alt und Single, gefallen einmalige Abenteuer: „Ich bin Single und da sind One-Night-Stands schon eine gute Sache – wenn es im Rahmen bleibt. Ich habe etwa ein- bis zweimal im Jahr einen. Bisher hat nie eine Frau hinterher genervt. Beim Flirten bin ich sogar eher schüchtern. Deshalb würde es mich freuen, wenn die Mädels mehr auf mich zukommen würden.“

Für Benedikt, 30 Jahre alt und vergeben, ist der Sex in Beziehungen auf Dauer reizvoller: „Ich empfand One-Night-Stands nie als nervig, obwohl ich schon die eine oder andere kurze Geschichte hatte. Aber auf die Dauer fehlt mir einfach der Reiz daran. Irgendwann will man einen Menschen ja auch mit allen Facetten kennenlernen. Für mich waren One-Night-Stands streckenweise eine coole Sache, aber ich denke mittlerweile, dass feste Beziehungen definitiv viel mehr Wert haben.

Und wie sieht es bei den Frauen aus? Laut einer Umfrage haben sie genauso viel Spaß an einmaligem Sex wie Männer. Julia, 23 Jahre, sucht sich ihre Dates online: „Meine One-Night-Stands suche ich mir schon lange nicht mehr in Bars, sondern im Internet. Die Auswahl ist groß, man muss nicht erst einen Haufen Geld für Getränke bezahlen und weiß viel schneller, an wem man ist. Es gibt mittlerweile eine Menge Casual Dating Portale, auf denen sich Menschen mit dem gleichen Interesse finden: unverbindlicher Sex für eine Nacht. (…)“

Sex One-Night-Stand
Viele Singles möchten nicht auf Sex verzichten und holen sich bei einem ONS Befriedigung (Foto: NDAB Creativity – Shutterstock.com)

Auch Madeleine, 28 Jahre alt, möchte als Single nicht auf Sex verzichten: „Sex ist einfach ein wichtiger Teil meines Lebens. Wenn ich einen festen Partner habe, dann reicht mir natürlich dieser eine Mann. Aber wenn nicht, so wie nun seit etwas über einem Jahr, dann bin ich nicht bereit, auf Erotik und Spaß zu verzichten und einsam daheim zu versauern. (…)“

Männer und Frauen scheinen sich beim Thema „Nur einmal Sex“ recht einig zu sein: One-Night-Stands sind eine schöne Sache, wenn sie nicht die einzige Form von Sexualität bleiben.

Pannen nach einem One-Night-Stand

Leider endet nicht jedes flüchtige Abenteuer mit einem dezenten Abgang am Morgen danach oder einem feuchten Händedruck zum Abschied. Manchmal kann er wirklich böse Folgen haben …

Schwanger nach ONS

Der Worst Case schlechthin nach einem sexuellen „One Hit Wonder“ ist ganz klar eine Schwangerschaft! Du kannst dich kaum an den Namen des nächtlichen Besuchs erinnern und für deine künftige Familienplanung schien er auch ungeeignet zu sein? Ob du den potenziell werdenden Vater von deiner Schwangerschaft in Kenntnis setzt, ist dir überlassen! 

Als schwangere Frau von einem ONS hast du genau die gleichen Rechte wie eine Schwangere in einer festen Beziehung. Du entscheidest allein über deinen Zustand und solltest dir Unterstützung im Freundes- und Familienkreis oder professionelle Hilfe dazu holen.

Verliebt in ONS

Nicht ganz so folgenreich, aber oft genauso unerwünscht wie eine Schwangerschaft ist die Tatsache, dass du dich in deinen ONS-Partner oder deine ONS-Partnerin verliebt hast. Plötzlich sind da Gefühle, die nicht existieren sollten und mit denen du schwer umgehen kannst. Der Abend und auch der Sex waren zu gut und du hast am nächsten Morgen Schmetterlinge im Bauch … Eigentlich ist das ein wundervolles Gefühl, wenn du den kleinen Crush nicht von deiner losen Bettgeschichte hättest. 

Frau hat sich in ONS verliebt
Es besteht das Risiko, dass man sich beim One-Night-Stand verliebt (Foto: Photographee.eu – Shutterstock.com)

Aber wie sagt man: „Wo die Liebe hinfällt.“ Ob du deinem Gegenüber sagst, was du empfindest oder das Geheimnis für dich behältst, ist dir überlassen. Aber Mut zahlt sich manchmal aus!

Verhalten nach dem ONS

Die Stimmung war ausgelassen und der Sex wirklich toll – perfekt! Aber jetzt fragst du dich, wie du dich am besten verhältst? Ob Kuscheln nach dem ONS wohl okay ist? Was schreibt man dem anderen nach einem One-Night-Stand und sollte man sich überhaupt melden?

Während das Verhalten von Männern nach einem One-Night-Stand eher rational ist, weil sie Sex und Gefühle oft besser voneinander trennen können, denken viele Frauen anders über die schnelle Nummer. Das liegt vor allem daran, dass sexuelle Offenheit bei Männern als Top und bei Frauen eher als Flop gesehen wird. Schade eigentlich, denn wer mit wem wie oft schläft, ist eine persönliche Entscheidung!

Egal, ob dein ONS eine einmalige Sache war, du Lust auf mehr hast oder sogar Liebe daraus werden kann: Verhalte dich der anderen Person gegenüber so, wie du selbst behandelt werden möchtest. Wenn du dir sicher bist, dass es eine Wiederholung oder ein Date geben sollte, dann sei offen und kontaktiere deine person of interest“. 

Einmal ist keinmal und du hast genug? Dann bedanke dich einfach für den Abend und die Nacht und wecke keine falschen Hoffnungen.


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18