Now Reading
Kivin-Methode: Dieser Cunnilingus bringt Frauen besonders schnell zum Orgasmus!

Kivin-Methode: Dieser Cunnilingus bringt Frauen besonders schnell zum Orgasmus!

Frau hat Kivin Orgasmus

Während für Männer die Chancen, bei einem Blowjob zu kommen, gut stehen, ist die Wahrscheinlichkeit für Frauen, beim Cunnilingus einen Orgasmus zu haben, weniger hoch. Zumindest bei heterosexuellen Konstellationen. Dabei kann erfolgreicher Oralverkehr für die Frau so einfach sein, wenn man weiß, wie es geht. Da kommt die Kivin-Methode ins Spiel! Diese soll ein echter Orgasmus-Garant sein. Wir haben die Oralsex-Stellung genauer unter die Lupe genommen.

Das steckt hinter der Kivin-Methode

Die Kivin-Methode, auch als tahitianischer Cunnilingus bekannt, ist eine Oralsex-Variante, die Frauen binnen drei Minuten zum Höhepunkt bringen soll. Richtig und gewissenhaft ausgeführt, gilt Kivin als Orgasmus-Garantie für alle, die sonst auf ein Happy End verzichten müssen. 

Die Frage, wer dabei die Zeit gestoppt hat, bleibt offen. Annabelle Knight, Expertin für Sex und Beziehungen bei Lovehoney, kennt die Behauptungen ebenfalls, dass 60 Prozent der Menschen mit Vulva mit dieser Methode schnellere und intensivere Orgasmen erleben, wie sie gegenüber Cosmopolitan verrät. Dabei sieht sie Techniken, die „In 3 Minuten zum Superorgasmus” propagieren, eher skeptisch. 

Für den Highspeed-Höhepunkt soll allein die Stellung beim Cunnilingus verantwortlich sein, die man bei der Kivin-Methode einnimmt. Statt zwischen den Beinen der Liebsten zu sitzen oder zu liegen, positioniert sich der aktive Part seitlich neben ihr. Zunge und Lippen kommen also nicht horizontal zum Einsatz, sondern vertikal. Statt 08/15-Cunnilingus ist Kivin ein guter Startpunkt für eine erotische Entdeckungsreise zur gesamten Vulva. 

Anleitung für die Kivin-Methode

Der Clou bei Kivin ist die Stellung, in der der aktive Part dem entspannt passiven Part den Lickjob verpasst, wie GQ-Kolumnistin Mimi Erhardt verrät: „Die Frau liegt dabei auf dem Rücken, der gebende Part in einem 90-Grad-Winkel auf ihrem Oberschenkel.” Der Kopf wird nicht unter dem Oberschenkel durchgesteckt, sondern darüber. In dieser Position erreicht man mit dem Mund, genauer den Lippen und der Zunge, einen größeren Bereich der Klitoris als in der Frontalen. Der Zeigefinger liegt auf der einen Seite der Klitoris, der Daumen auf der anderen Seite. 

Das Beste daran: Der gebende Part kann mit einem Zungenschlag einen Großteil der Vulva lecken (am besten wie ein Eis): äußere und innere Vulvalippen, Klitorisvorhaut, -schaft und sogar die sogenannten K-Punkte. Um an diese geheimen Hotspots zu kommen, zieht man mit der rechten Hand die Klitorisvorhaut zurück. 

Mann testet Kivin Methode
Mit der Kivin-Methode kann der gebende Part seiner (Sex-)Partnerin einen unvergesslichen Cunnilingus bescheren. Foto: tverdohlib / 123RF.com

Sind Frauen erregt, schwillt ihre gesamte Klitoris an – wie ein Penis, nur unauffälliger. In dem Moment werden die kleinen K-Punkte sichtbar, die sich seitlich unterhalb der Klitorisperle befinden. Genau genommen sind die K-Spots Mini-Schwellkörper, die der Frau einen Hochgenuss verschaffen, wenn man zwischen ihnen mit der Zunge hin und her fährt. 

Während die rechte Hand mit der Klirotis beschäftigt ist, stimuliert man mit der linken Hand – genauer: mit einem oder zwei Fingern – den C-Punkt oder Damm. Das ist der Bereich zwischen Vagina und Anus, der besonders empfindsam für Streicheln, Kraulen und Massieren ist. Dieser Punkt oder Bereich gilt nicht umsonst als „Ich komme”-Button bei Frauen. 

Auch interessant
Sex-Fasten

Sexpertin Annabelle Knight hat den ultimativen Tipp: „Sobald man merkt, dass der Orgasmus näher rückt, sollte man sich nur auf die Zunge konzentrieren“. Das klappt vielleicht nicht gleich beim ersten Versuch, also heißt es: Kivin-Orgasmus üben!

Darum sollte Frau unbedingt eine Kivin-Erfahrung im Leben machen

Vielleicht eignet sich die Kivin-Methode tatsächlich dazu, um endlich die Orgasmus-Lücke zwischen Mann und Frau zu schließen. Wenn nicht, dann ist die Kivin-Stellung beim Cunnilingus auf jeden Fall eine tolle Variante, um seine Oralsex-Skills zu erweitern und den Lickjob länger durchzuhalten. Der Zunge fällt es leichter, Auf- und Ab-Bewegungen als Hin- und Her-Bewegungen zu machen. 

Für Frauen kommt es beim Oralverkehr auf die Ausdauer an: Sie haben eine längere und weniger steile Erregungskurve, und oft muss es ein Mix aus verschiedenen Stimulationen sein – damit punktet die Kivin-Methode. 

Traut man den Erfahrungsberichten auf Plattformen wie Planet-Liebe, dann scheint die These vom schnellen Orgasmus zu stimmen. Besonders männliche Nutzer wie Benutzer180555 berichten: „Probier mal die Kivin-Methode. Da ist bei mir noch jede Frau in kürzester Zeit gekommen.” Ausprobieren lohnt sich also.


© 2023 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18