Now Reading
Studie enthüllt: Das sind die 10 liberalsten & sexuell freizügigsten Städte der Welt

Studie enthüllt: Das sind die 10 liberalsten & sexuell freizügigsten Städte der Welt

Pride Parade in sexuell freizügiger Stadt

Welche sind die liberalsten und sexuell offensten Städte der Welt? Diese Frage versucht der „Liberal City Index“ zu beantworten. Zwei deutsche Städte landen im Ranking ganz weit vorn.

Studie zu den sexuell freizügigsten Städten weltweit

62 Städte weltweit wurden in der vom Lustmag veröffentlichten Studie miteinander verglichen und analysiert. Zu den Kriterien gehörten neben der Anzahl von Sexshops und dem Zugang zu Verhütungsmitteln wie PrEP außerdem die Anzahl von gay-freundlichen Bars und LGBTIQ-Events. Ebenfalls spielten die Fragen, wie mit sexueller Diskriminierung und Sexarbeit vor Ort umgegangen wird, eine zentrale Rolle für die Bewertung.

Das sind die 10 sexuell freizügigsten Städte der Welt:

Platz 10: Atlanta

LGBT Regenbogen Atlanta
b-squared-15 – Shutterstock

Atlanta ist eine der großen Überraschungen des Liberal City Index. Mit ihren rund 500.000 Einwohnern zählt die Stadt zwar nicht zu den großen Metropolen der USA, kann mit ihrem sex-positiven Lifestyle aber trotzdem ordentlich punkten: Mit 29 LGBT-freundlichen Bars, 7 Queer-Events und 46 Sex-Shops hat Atlanta für sexuell offene Menschen einiges zu bieten.

Platz 9: Montreal

Sexuelle Freizügigkeit in Montreal
Marc Bruxelle – Shutterstock.com

Montreal gilt in Kanada seit jeher als eine der lebenswertesten und liberalsten Städte des Landes. Nicht umsonst landet sie auch im Liberal City Index in den Top 10.

Jedoch mit einer kleinen Einschränkung, die ein noch besseres Ranking verhindert: Prostitution ist in Montreal offiziell verboten. Nichtsdestotrotz kann die Stadt mit ihrem erotischen Nachtleben positiv von sich überzeugen.

Platz 8: Amsterdam

Rotlichtviertel in Amsterdam
Kosma Yvar – Shutterstock.com

Im Gegensatz zu Montreal ist Sexarbeit in Amsterdam legal – und legendär. Das Rotlichtviertel der Stadt zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an und steht wie die Studienmacher schreiben „beispielhaft für die sexuelle Freizügigkeit von Amsterdam.“ 

Auch die jährlich stattfindende Gay Pride mit ihrer Bootskolonne ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Daher ist es keineswegs überraschend, dass Amsterdam im Liberal City Index eine sehr guten achten Platz belegt.

Platz 7: London

Gay Pride London
Hellotica – Shutterstock.com

London gilt als liberales Zentrum des Vereinigten Königreiches und auch in sexueller Hinsicht als trendy. Besonders in den letzten Jahren habe das Interesse an sexueller Freizügigkeit stark zugenommen, schreiben die Studienmacher: „Dies drückt sich u. a. durch die anwachsende Zahl von Sexshops aus, die auch vermehrt die Nachfrage von Queer-Personen befriedigen. Ebenfalls stark ansteigend in London ist die Anzahl von Sex-Events und Sex-Partys.“ 

Platz 6: San Francisco

LGBTIQ Events in San Francisco
Nickolay Stanev – Shutterstock.com

Hippie-Hochburg. Technologie-Zentrum. Sehnsuchtsort. Die pulsierende Metropole im Westen der USA zog schon immer Menschen aus nah und fern in ihren Bann. San Francisco gilt gemeinhin als weltoffen und liberal – eine Tatsache, die sich auch im Liberal City Index widerspiegelt. In kaum einer Stadt gibt es so viele wiederkehrende LGBTIQ-Events. 

Platz 5: Los Angeles

Sexuelle Freiheit in Los Angeles
bonandbon – Shutterstock.com

Stadt der Engel. Stadt der Lust. Los Angeles zieht freiheitsliebende Menschen aus aller Welt in ihren Bann. Und das nicht ohne Grund: Bei mehr als 62 Gay Bars, 100 Sex Shops und zahlreichen queeren Großveranstaltungen kommt so ziemlich jeder Besucher auf seine Kosten.

Auch interessant
Sex-Fasten

Platz 4: Madrid

Sexuelle Offenheit in Madrid
Mario Montero Arroyo – Shutterstock.com

Madrid zählt seit einigen Jahren zu den trendigsten Städten in Europa. Lebensfreude und (sexuelle) Offenheit werden hier besonders groß geschrieben. Sonderlich überraschend ist das nicht, denn: Seit dem Ende der Diktatur im Jahr 1975 haben die Spanier*innen einiges nachzuholen – auch sexuell.

Platz 3: Berlin

Christopher Street Day in Berlin
Ewa Draze – Shutterstock.com

Berliner Nächte sind lang, wild und wunderbar erotisch. Schon in den 1920er Jahren galt Berlin als eine der sexuell freizügigsten Städte der Welt. Und dieses Image hat auch heute noch Bestand: Mit 49 Gay Bars, 44 Sex-Shops und 15 LGBTIQ-Events liegt Berlin in fast allen Kategorien des Liberal City Index ganz weit vorne.

Besonders erwähnenswert: Die BDSM- und Fetisch-Szene der deutschen Hauptstadt gilt als eine der größten und schillerndsten der Welt. 

Platz 2: Köln

Liberal City Köln
Christina Kohnen – Shutterstock.com

„Jede Jeck is anders“ – das kölsche Lebensmotto macht gut deutlich, was in der Stadt am Rhein wie in keiner anderen gilt: Leben und leben lassen. Mit 26 jährlich stattfindenden LGBTIQ-Events liegt Köln international an der Spitze. Und auch wenn die Stadt in der öffentlichen Wahrnehmung manchmal gegenüber den deutschen Metropolen wie Berlin oder Hamburg das Nachsehen hat: Im Liberal City Index landet Köln auf einem sensationellen zweiten Platz.

Platz 1: New York City

Erotisches Unterhaltungsprogramm in New York
Brian Logan Photography – Shutterstock.com

New York City – die Stadt der Freiheit. Die Stadt, die niemals schläft. Dass New York im Liberal City Index auf dem ersten Platz landet, ist natürlich keine große Überraschung. Mit 176 Gay Bars, 71 Sex Shops und 10 queeren Events pro Jahr bietet die pulsierende Metropole an der Ostküste der USA jede Menge erotisches und kulturelles Unterhaltungsprogramm.


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18