Now Reading
Sexify – die Suche nach dem perfekten Höhepunkt

Sexify – die Suche nach dem perfekten Höhepunkt

Netflix Sexify Serie

Schon so einige polnische Netflix-Beiträge haben sich auch international einen großen Namen gemacht. Das betrifft Krimis und Thriller genauso wie Filme und Serien sexueller Natur. Ganz offensichtlich lassen sich Filmschaffende also nicht von der konservativen Regierung Polens das Handwerk verbieten.

Ein Beispiel ist die von Piotr Domalewski und Kalina Alabrudzińska inszenierte Serie „Sexify“. In dieser dreht sich alles um den weiblichen Orgasmus. Genauer gesagt, wie Frauen ihren sexuellen Höhepunkt mithilfe einer App besser verstehen können. Aber der Reihe nach.

Darum geht es in Sexify

Weil ihre Schlaf-App nicht den Anforderungen eines Wissenschaftswettbewerbs entspricht, muss sich die Informatikstudentin Natalia (Aleksandra Skraba) etwas Neues einfallen lassen. Inspiriert durch das bei ihren Kommilitonen allgegenwärtige Thema Sex, entscheidet sich Natalie für die Entwicklung einer App zur Optimierung des Orgasmus von Frauen.

Da Natalie selbst in Sachen Sex noch grün hinter den Ohren ist, holt sie ihre Freundinnen Monika (Sandra Drzymalska) und Paulina (Maria Sobocinska) an Bord des Projekts. Während die teilnehmenden Probandinnen begeistert sind, regt sich unter den Uni-Dozenten erster Widerstand …

Starke Frauen treffen auf gute Resonanz

Kritikerinnen und Kritiker attestieren „Sexify“ einen guten Sinn für Humor sowie ein feinfühliges Händchen bei der Analyse von Sexualität und Selbstbestimmtheit junger Frauen. So stellt Anna Eube auf welt.de fest: „Es ist okay, jede Art von Beziehung und Sex oder auch gar nichts von beidem zu wollen. Die junge Frau mit den durchschnittlichen Bedürfnissen gibt es nicht”.

Doch nicht jeder ist von “Sexify” vollends überzeugt. Für Sonja Thomaser von der Frankfurter Rundschau nimmt die Serie manche Themen zu locker und oberflächlich auf, wodurch „der feministische Geist der Serie so nämlich leider unvollendet“ sei.

Auch interessant
Adult Material

Die polnische Erotik-Offensive auf Netflix

„Sexify“ ist nicht der einzige Netflix-Hit aus Polen, der das Publikum mit nackten Tatsachen konfrontiert. Da wäre zum Beispiel das Erotik-Drama „365 Days“. Von der Kritik zerrissen, vom Publikum im großen Stil gestreamt, sind bereits zwei Fortsetzungen geplant.

Anspruchsvoller kommt das Biopic „The Art of Loving“ über die polnische Gynäkologin und Autorin Michalina Wisłocka daher. Diese hatte es sich zum Ziel gesetzt, ihre Landsleute im kommunistischen Polen der 70er Jahre in Sachen Sexualität und Liebe aufzuklären.

Die Bandbreite polnischer Netflix-Vertreter, die sich mit dem Thema Sex beschäftigen, ist also enorm. Angesichts ihrer Popularität über die Landesgrenzen hinaus wird „Sexify“ sicherlich nicht das Ende der Fahnenstange sein. Wir sind gespannt!


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18