Now Reading
„Intimacy”: Netflix-Thrillerserie über die fatalen Folgen eines Sextape-Leaks

„Intimacy”: Netflix-Thrillerserie über die fatalen Folgen eines Sextape-Leaks

In der Netflix-Serie „Intimacy”, deutsch „Rein privat”, geht es um die Folgen eines Sextape-Leaks.

Wie gefährlich geleakte Sexvideos sein können, wird in der brandneuen Thrillerserie „Intimacy”, deutsch „Rein privat”, deutlich. Die spanische Serie mit dem Originaltitel „Intimidad” zeigt in beeindruckendem Maße, welche Folgen ein öffentlich gemachtes Sextape besonders für Frauen haben kann. 

Netflix-Serie „Intimacy” frägt nach den Grenzen der Intimität

Die von Verónica Fernández (Hache, Velvet Colección) und Laura Sarmiento (The Embassy, ​​The Zone) kreierte Story geht besonders zwei Fragen nach: Wo liegen die Grenzen der Intimität? Und was passiert, wenn die eigene Privatsache zum Gesprächsthema wird?

In der achtteiligen Serie mit den Schauspielerinnen Itziar Ituño, Patricia López Arnaiz, Verónica Echegui, Ana Wagener und Emma Suárez dreht sich alles um vier Frauen, die sich auf einem schmalen Grat zwischen ihrem Privatleben und ihrem öffentlichen Image bewegen. Als ein geleaktes und kompromittierendes Sex-Video einer aufstrebenden Politikerin die Runde macht, beginnen die Probleme.

„Jemand drückt einen Knopf und entfesselt plötzlich einen unkontrollierbaren Orkan“ – Autorin Verónica Fernández

Die Geschichte hinter „Rein privat” ist keine fiktive, sondern entspricht dem realen Umgang mit öffentlich gewordenen intimen Details von Menschen aus der Öffentlichkeit.

Autorin Verónica Fernández beschreibt im Interview mit The Euro TV Place den Kern der Thrillerserie: „Das Leben ändert sich in einem Augenblick … mit einem Klick, mit dem Ton einer gesendeten Nachricht. Ihr Privatleben hört auf, privat zu sein und wird in Millisekunden öffentlich. Jemand drückt einen Knopf und entfesselt plötzlich einen unkontrollierbaren Orkan. Und wie eine Epidemie breitet sich Ihre Privatsphäre mit unermesslicher Geschwindigkeit von Bildschirm zu Bildschirm aus.” Die Hilflosigkeit, die diese Situation hervorruft und das Gefühl, dass die Grenzen von Intimität und Privatsphäre unsichtbar sind, sind die Essenz der Serie. 

Auch interessant
Netflix Sexify Serie

„Rein privat” erzählt von den fatalen Folgen der Öffentlichmachung von Privatem

Laut Autorin Laura Sarmiento offenbart „Rein privat” die Diskrepanz zwischen projizierten Bildern über eine Person und der Realität. Alle Charaktere der Serie erleben Dinge der aktuellen, realen Welt, in der die Grenzen zwischen beruflichem und privatem Leben zerfließen. Und sie erzählt von den verheerenden Folgen, die das Öffentlichmachen des Privatlebens für die Opfer haben kann. 

Die Serie startet am 10. Juni 2022 beim Streamingdienst Netflix.


© 2022 by Sinneslust.com     jusprog-age-xml-18